Strom anmelden beim Umzug in eine neue Wohnung und online vor dem Einzug Preise vergleichen

Was es bei der Strom-Anmeldung zu beachten gilt, erfährt man hier. Viele Leute nutzen die Strom-Abmeldung für eine Kündigung des bisherigen Stromlieferanten. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn der Strom oder das Gas bislang von einem regionalen Stadtwerk bereitgestellt wurde.

Doch wer beispielsweise von Hamburg nach Berlin umzieht, wird wohl kaum seinen lokalen Stromversorger beibehalten können. Mit der Abmeldung des Stroms und der Benachrichtigung des bisherigen Stromversorgers geht ein Vorteil einher: Nämlich die Möglichkeiten den Strom bei einem preiswerteren Anbieter anmelden oder sich für alternative Stromgewinnungsmöglichkeiten (Ökostrom) entscheiden zu können.

Strom online anmelden

Bleiben wir beim Beispiel Umzug von Hamburg nach  Berlin. Wird der Verbraucher nicht nach seinem Einzug in die neue Wohnung aktiv, dann kommt automatisch ein Vertragsverhältnis mit dem in Berlin ansässigen Stromlieferanten zum Grundversorgertarif zustande. Wer sich also online und im Vorfeld nach seinem Auszug nicht um die Strom-Anmeldung bei einem günstigen Anbieter erkundigt hat, der zahlt fortan den preislich selten attraktiven Grundversorgertarif des Standard-Versorgers in der neuen Wohnung.

Zwar ist eine Kündigung nach dem Einzug durchaus möglich, doch gilt es hier auf die Fristen zu achten (üblicherweise 2 Wochen). Idealerweise entscheidet man sich einen Monat vor dem Einzugstag für den neuen Wunschanbieter. In diesem Fall kommt mit dem Grundversorger erst gar kein Vertragsverhältnis zustande. Wenn jemand innerörtlich umzieht, also beispielsweise innerhalb des Stadtgebiets von München, dann gelten andere Fristen der Vertragskündigung, da manche Versorger in einem solchen Fall auf die Fortführung des Vertragsverhältnisses in München bestehen.

Strom in der neuen Wohnung anmelden

Hilfreich für die Stromanmeldung bei einem neuen Stromlieferanten sind:

 

  1. Kundenummer (bisheriges Vertragsverhältnis vor Umzug)
  2. Genaue Adressangaben neue Wohnung
  3. Jahresverbrauchsanabe
  4. Zählerstand neue Wohnung (vorteilhaft sind ferner die Daten des Vormieters)

Alle Daten lassen sich in der Regel beim neuen Vertragspartner online übermitteln. Innerhalb kurzer Zeit reagiert dieser und übernimmt in der Regel im Rahmen seines Umzugsservices die Kündigung beim bisherigen Stromlieferanten.

Ab wann der neue Stromanbieter dann aktiv ist und der Stromwechsel nach dem Umzug realisiert wurde, hängt von den individuellen Vertragsgegebenheiten ab. Mieter können von einer Wechselfrist innerhalb von weniger als 4 Wochen ausgehen.

Bekannt für eine schnelle Stromversorgung nach einem Anbieterwechsel sind die EnBW, die RWE, EON und Yello Strom. In den größten Städten Deutschlands, also in Berlin, Hamburg, München und Köln genießen die Verbraucher weitere Zeitvorteile, da die Stromlieferanten für diese Städte häufig explizit Online- und Backoffice-Services bereitstellen.

Wer online seinen Strom anmeldet kann viel Geld sparenErst zum Ende des vergangenen Jahres hatten Hunderte Stromanbieter angekündigt, die Strompreise zum Teil sogar deutlich anheben zu wollen. Grund genug für die Verbraucherschützer im Lande, die Kunden einmal mehr auf das Recht zum Anbieterwechsel hinzuweisen.

Auch aus dem Umfeld der Bundesregierung wurden zügig Stimmen laut, die Bürgern zum Überdenken der bisherigen Partner rieten. Und auch für die Zukunft gehen Experten davon aus, dass die Tarife zunehmend mit höheren Kosten für die Haushalte verbunden sein werden. Dass dies der Fall ist, geht wenigstens zum Teil auch auf das Konto der Kunden selbst. Denn indem sie trotz höherer finanzieller Belastungen an ihren bestehenden Verträgen festhalten, verzichten die Kunden auf ihre Chance der Einflussnahme auf die Tarifpolitik der Versorger.

Gerade der Verzicht auf den Wechsel nach einer Preiserhöhung ist schon deshalb meist falsch, weil in diesem Zusammenhang ein Sonderkündigungsrecht entsteht, so dass selbst außerhalb der normalen Kündigungsfristen Wechsel zulässig sind.

Strom anmelden bei Umzug

Strom beim Umzug online anmelden

Bei einem Umzug bleiben zwei Auswahlmöglichkeiten: Entweder man entschließt sich dazu den bisherigen Stromanbieter mitzunehmen (sofern das am neuen Wohnort möglich ist) oder man nutzt die Chance des Umzugs und kündigt Strom, Wasser und Gas beim bisherigen Versorger, unter Umständen, weil man im Preisvergleich einen günstigeren Stromanbieter ausfindig gemacht hat.

Die Anmeldung des neuen Stroms in der neuen Wohnung ist jedenfalls denkbar einfach. Die Dauer des Wechsels ist abhängig von der Vertragslaufzeit. Grundsätzlich ist es so, dass der neue Stromanbieter alle Anmelde- und Abmeldevorgänge übernimmt und auch die vertraglichen Dinge mit dem bisherigen Stromversorger regelt. Das gehört zumindest zum Service von bundesweiten Anbietern. Bei der Anmeldung des Stroms bei Umzug kann also in der Regel davon ausgegangen werden, dass eine explizite Kündigung durch den Vertragsnehmer nicht notwendig ist.

Strom Anmelden Stromanbieter

Vorschnelle Kündigung sollte vermieden werden

Den Strom neu anmelden müssen viele Verbraucher vor allem dann, wenn sie einen Umzug zu bewältigen haben. Dies gilt zum Beispiel immer dann, wenn Kunden bisher auf die Dienste regionaler Versorger vertrauten, deren Angebote am neuen Wohnort nicht zu haben sind.

Die Fristen für Kündigung sind aber auch hier unbedingt zu berücksichtigen. Bei einem freiwilligen Umzug erlauben nur die wenigsten Stromanbieter den vorzeitigen Ausstieg aus dem laufenden Vertrag. Daran sollten Kunden also schon weit vor dem Wechseltermin denken. Ist dies sichergestellt, gibt es normalerweise keine Probleme, wenn Verbraucher den Strom neu anmelden möchten.

Selbst wenn es zu einem zeitlichen Verzug kommen sollte bei der Umstellung auf den neuen Vertrag: Der Gesetzgeber garantiert den Bürgern eine gesicherte Stromversorgung. Bei Übergangsschwierigkeiten vom alten zum neuen Versorger sind die regionalen Versorger dazu verpflichtet, Haushalte mit Strom zu versorgen.

Tarifvergleich beim Anbieterwechsel spart Zeit und Geld

Der wichtigste Schritt für Verbraucher sollte heutzutage der ausführliche Vergleich der verschiedenen Produkte auf dem Strommarkt sein.

In den vergangenen Jahren stieg die Zahl der Anbieter deutlich. Dies ist für die Kunden in spe Chance und Risiko zugleich. Denn einerseits bietet sich fast immer die Gelegenheit, bei einem anderen Anbieter den Strom anzumelden, um die Kosten in diesem Bereich nochmals zu senken.

Andererseits aber fällt es vielen unerfahrenen Bürgern nicht gerade leicht, den für sie richtigen Anbieter ausfindig zu machen. Ein Stromtarif Vergleich bringt in der Regel schnell ans Licht, welche Tarife sinnvoll sind und von welchen Tarif-Modellen Verbraucher eher Abstand nehmen sollten.

Stromkosten clever sparen

Kurze Vertragslaufzeiten als Voraussetzungen für erneuten Anbieterwechsel

Wie beim Abmelden des bestehenden Stromtarifs sollte die Kündigungsfrist auch bei beim Anmelden des neuen Stromanschlusses als wichtige Basis erkannt werden. Verträge, die ohne eine Mindestvertragslaufzeit auskommen oder nur wenige Monate der Bindung zugrunde legen, bieten den Kunden ein hohes Maß an Flexibilität.

Denn die Hoffnung, dass die Strompreise zukünftig wieder sinken werden, besteht auch weiterhin. Sollten die erhofften Veränderungen eintreten, schauen langfristig gebundene Kunden sprichwörtlich in die Röhre, während Kunden ohne lange Vertragsbindung rasch bei einem preiswerteren Anbietern den Strom neu anmelden können.

Neuer Anbieter übernimmt die Kündigung laufender Verträge

Stromversorger wechseln ist bei Yello Strom besonders einfachDie Abwicklung, um einen Vertrag für Strom neu anmelden zu können, ist in der Zwischenzeit deutlich bequemer und kundenfreundlicher geworden. Viele Stromanbieter bieten ihren Neukunden längst an, den Wechsel im Auftrag durchzuführen.

Dies stellt nicht nur eine zeitliche Ersparnis für Verbraucher dar, die gerade im Umfeld eines Umzugs schon mehr als genug zu tun haben. Die Wechselabwicklung zwischen dem alten und neuen Versorger verschafft den Kunden außerdem eine höhere Sicherheit, dass alles glatt geht. Führt der Kunde selbst den Tarifwechsel durch, kommt es statistisch deutlich häufiger zu Komplikationen.

Ansonsten erlauben die Stromkonzerne den Bürgern inzwischen die reibungslose An- und Abmeldung per Internet. Die benötigten Formulare werden online über die Unternehmens-Webseiten bereitgestellt, um den Kunden die Arbeit zu erleichtern. Das Ablesen des Stromzählers, das für den Wechsel wichtig ist, müssen die Kunden aber nach wie vor meist selbst erledigen.

Strom anmelden bei Yello Strom

Zahlung per Vorkasse kann riskant sein

Den Stromtarif neu anmelden zu wollen, bedeutet aber natürlich mehr, als einzig und allein auf die Kündigungsfristen achten zu müssen. Gleichermaßen lohnt es sich für Verbraucher, zu analysieren, welche Anforderungen sie eigentlich an ihren neuen Stromtarif stellen sollten.

Der Wettbewerb zwischen den Anbietern hat eine Vielzahl neuer Produkte entstehen lassen. Viele Mitbewerber bieten Kunden, die ihren Strom neu anmelden, die Möglichkeit, durch die komplette Vorabzahlung für einige Monate (mitunter auch für ein ganzes Jahr) die Senkung der Gesamtkosten. Dass die Kunden den Unternehmen hierbei hohe Summen zum Wirtschaften gewähren, wird mit günstigeren Kilowattstunden-Preisen belohnt.

Handelt es sich beim neuen Anbieter um ein junges und kleines Unternehmen, raten Verbraucherschützer vielfach vom Abschluss solcher Verträge ab. Sollte der Versorge in eine Insolvenz abrutschen, wären die finanziellen Vorleistungen im Ernstfall verloren.

Tarife mit fixen Kilowattstundenmengen: nur bei gleichbleibendem Verbrauch passend

Kilowattstunden Stromzähler Stromverbrauch messenAuch Angebote, bei denen nicht nicht der genaue Stromverbrauch berechnet, sondern stattdessen ein festes Kontingent an Kilowattstunden erworben wird, sind nicht in jedem Fall sinnvoll. Angebote dieser Art sind beim Strom neu anmelden nur für solche Kunden zu empfehlen, die ihren Verbrauch genau kennen. Zwar sind die Tarife im Einzelfall im Schnitt deutlich günstiger.

Wird mehr Strom verbraucht als vertraglich vereinbart, fallen die Kosten für jede zusätzliche Kilowattstunde häufig wesentlich höhere aus. Inklusivmengen, die in einem Monat nicht verbraucht werden, können meist nicht in den Folgemonat übertragen werden. Dies bedeutet, dass mehr bezahlt wird, als tatsächlich in Anspruch genommen wurde.

Ökostrom muss nicht teuer sein, wenn Kunden den Strom neu anmelden

Für viele umweltbewusste Stromwechsler sind die so genannten Ökostrom-Tarife eine reizvolle Option. Dabei handelt es sich Angebote von Anbietern, die ihren Strom aus so genannten erneuerbaren Energiequellen beziehen. Den Vertrag für Strom bei solch einem Dienstleister neu anzumelden, ist also ein aktiver Beitrag für den Umweltschutz. Gesagt werden kann, dass durch einen Wechsel zu diesen Unternehmen nicht unbedingt mit höheren Kosten verbunden sein muss.

Vergleichsportale bringen Verbraucher schnell zum günstigen Neuvertrag

Heute können Verbraucher, die ihren Strom neu anmelden möchten, aus so vielen verschiedenen Angeboten auswählen, dass der Verzicht auf einen genauen Tarifvergleich fast als Geldverschwendung bezeichnet werden kann. Experten sehen für wechselfreudige Kunden die Möglichkeit, pro Jahr einige Hundert Euro sparen zu können. Doch aufgrund der enormen Auswahl wird so manches günstige Angebot schnell übersehen.

Vergleichsübersichten und Tests von professionellen Verbraucherportalen helfen den Bürgern dabei, die richtige Stromanbieter-Entscheidung zu treffen, ohne dafür langwierige eigene Vergleiche anstellen zu müssen. Wie hoch der eigene Bedarf ist, wissen die Kunden aber weiterhin selbst am besten.

Strom anmelden beim Einzug in eine neue Wohnung

Strom anmelden beim Einzug in eine neue Wohnung

Viele Mieter fragen sich, wie nach dem Einzug in eine neue Wohnung das automatische Vertragsverhältnis mit einem lokalen Stromanbieter zustande kommt. Die Antwort ist einfach: Jeder Wohneinheit ist ein Grundversorger zugeordnet, der beim Zustandekommen eines Vertragsverhältnisses Strom zum Grundtarif liefert. Kümmert sich der Mieter also nicht um die Mitnahme eines bestehenden Vertrags (Strom-Ummeldung) entsteht automatisch ein Neuvertrag mit dem Grundversorger, sobald der Eingezogne in der neuen Wohnung Strom nutzt.

Der Ablauf gestaltet sich anders, wenn der Stromkunde bereits vor dem Einzug tätig wird und den Wechsel bzw. die Anmeldung des Stroms bei einem neuen Stromversorger vornimmt. Das automatische Vertragsverhältnis kann also nur aktiv vermieden werden. Und dieses Aktivwerden ist sinnvoll, wie viele Aufrufe zum Energieanbieterwechsel seitens der Politik und von Verbraucherorganisationen zeigen.

Nur wer seinen Strom selbständig anmeldet, entscheidet über den Stromtarif und letztlich über Mitbewerb am Markt. Nach den Zahlen der Umzugsstudie 2014 wechselten zwar 39 Prozent der Umziehenden in Deutschland den Stromlieferanten, doch wie viele davon aktiv den Strom angemeldet haben und wie viele zum Wechsel gezwungen wurden, da sie in einen anderen Versorgungsbereich zogen, ist nicht bekannt.

Strom anmelden bei Umzug – automatische Stromanmeldung vermeiden

Bei Umzug Strom anmelden

Bei einem Umzug sollte die automatische Stromanmeldung tunlichst vermieden werden. Was ist eine automatische Stromanmeldung? Nun, wird der Umgezogene nicht selbständig aktiv und zieht in die neue Wohnung ein, entsteht automatisch ein Vertragverhältnis mit dem Grundversorger. Das ist in der Regel der regionale Energieversorger, z. B. das örtliche Stadtwerk. Der Grundversorger stellt dem frisch umgezogenen einen Grundtarif in Rechnung, der selten optimal ist.

Im Preisvergleich finden sich in der Regel jedenfalls günstigere Stromtarife. Bei einem Umzug kann man also bereits vor dem Einzug aktiv werden und sich für einen günstigen Stromanbieter entscheiden. Die Anmeldung von günstigem Strom ist jedenfalls gerade in der Umzugssituation eine sehr häufig vorzufindende Maßnahme, da viele Privatleute bei einem Umzug Einsparpotentiale suchen. Kurzum: Beim Umzug aktiv werden und die Strom-Anmeldung selbständig bei einem günstigen Anbieter vornehmen – automatische Stromanmeldungen tunlichst vermeiden!

Strom anmelden in der neuen Wohnung

Strom in der neuen Wohnung online anmelden

Viele Mieter fragen sich wie der Wechsel des Stromanbieters bei einem Umzug in eine neue Wohnung vonstatten geht. Online buhlen die Stromlieferanten geradezu um Neukunden in dieser Situation und das nicht ganz zu unrecht.

Schließlich ist der Wechsel zu einem Energielieferanten mit günstigerem Strompreis mit Vorteilen verbunden. Strom ist Strom – Qualitätsunterschiede gibt es nicht und vor einem Stromausfall nach dem Einzug in die neue Wohnung muss sich niemand Gedanken machen, der bisher alle Rechnungen zahlte.

Wer also bei den Stromkosten sparen will, der sollte die Preise des Grundversorgers mit denen vergleichen, die online angeboten werden.

Ab wann die Stromanmeldung bei einem neuen Anbieter vorgenommen werden kann ist abhängig von jeweiligen Vertragsverhältnis. Die Fristen beim Anmelden von Strom reduzieren sich, wenn Sonderkündigungsgründe geltend gemacht werden können.

Das ist z. B. bei Strompreiserhöhungen der Fall und in der Situation in der der bisherige Vertragspartner am neuen Wohnort nicht liefern kann.

Strom abmelden vor Einzug

Strom abmelden vor Einzug

Vor dem Einzug in eine neue Wohnung sollte man die Gelegenheit ergreifen und sich mit dem Vertragsverhältnis des bisherigen Stromversorgers beschäftigen.

Online lässt sich der Vertrag per Vorlagen leicht abmelden, ummelden oder anmelden. Den Vertrag kann man also mitnehmen oder kündigen.

Eine Abmeldung am bisherigen Wohnort ist in jedem Fall bei einem Umzug notwendig. Hierzu sollten die Zählerstände notiert und idealerweise fotografiert werden.

Den Einzug in eine neue Wohnung begleitet der Vorteil, dass Einsparungen beim Strompreis vorgenommen werden können. Viele Neu-Mieter machen sich diesen Umstand zunutze und entscheiden sich im Internet für einen günstigen Stromanbieter.

Anmelden vor Einzug

Anmelden vor Einzug

Der Wechsel zu einen günstigen Stromanbieter kann sich auszahlen. Bevor man den Einzug in die neue Wohnung vornimmt, könnte man bei Yello Strom die aktuellen Strompreise für den neuen Standort in Erfahrung bringen.

Im Falle eines Anbieterwechsels würde sich Yello um die Kündigung beim bisherigen Stromversorger kümmern.

Strom anmelden

Stromanbieter wechseln Anleitung

Hier erfahren Sie mehr über die guten Gründe bei der Strom-Anmeldung zu Yello Strom zu wechseln. Unter anderem bietet Yello allen Interessenten eine Strompreisgarantie und die Option von Ökostrom an.

Weitere Informationen zur Strom Anmeldung

Günstiger Yello Strom - jetzt beim Umzug wechseln!

Für eine Strom-Anmeldung kann es verschiedene Gründe geben. Eine neue Wohnung, d. h. beim Umzug wechseln die meisten Privatleute ihren Stromanbieter. 39 Prozent der Umziehenden entscheiden sich für einen anderen Stromlieferanten, laut Umzugsstudie 2014.

Ein großer Teil davon wechselt zu Yello Strom. Yello bietet nicht nur günstigen Strom beim Umzug sondern auch eine zweijährige Strompreisgarantie. Wer seinen Strom neu anmeldet, könnte sich den Yello-Tarif “Strom Best.” genauer anschauen. Er bietet ein Top-Preis-Leistungsverhältnis.

Jetzt Strom anmelden!

Stromanbieter Ratgeber

Strom ummelden

Strom ummelden

Hier kann man das Online-Formular für die Strom-Ummeldung nutzen und beim Umzug gleich zu günstigem Yello Strom wechseln. Der Stromvergleich lohnt sich beim Wohnungswechsel. Stromanbieter gestalten den Umzug zu einem anderen Anbieter übrigens sehr unkompliziert und nehmen den Privatkunden alle notwendigen Formalitäten bei einem Wechsel ab.

Neue Wohnung – neuer Strom

Online neuen Strom für die neue Wohnung anmelden

Strom und Gas anmelden für die neue Wohnung – wie geht das online und welche Fristen müssen beachtet werden? Muss ich den Strom unbedingt in einer neuen Wohnung anmelden – Antwort: Nein.

Wird der neue Mieter nicht aktiv, kommt automatisch ein neues Vertragsverhältnis mit dem regionalen Grundversorger zustande. Allerdings sind die Grundversorgertarife selten preisoptimiert und vor diesem Hintergrund lohnt sich selbst nach dem Einzug in die neue Wohnung noch der Preisvergleich und der Stromanbieterwechsel.

So wechselt man zu Yello Strom

Schritt 1

In diesem Formular geben Sie die üblichen Angaben zu Ihrem Haushalt an und vor allem Ihre Postleitzahl. Mit der wird Ihr Strompreis berechnet.

Schritt 2

Im zweiten Formular werden Angaben zum bisherigen Stromanbieter abgefragt. Kunden-Nr, Zählernummer können aber auch später noch nachgereicht werden.

Schritt 3

Fast Fertig! Jetzt können Sie noch mal alle Angaben überprüfen. Wenn alles in Ordnung ist, müssen Sie den Antrag nur noch absenden. Sie haben auch noch die Möglichkeit, Ihren Auftrag nach dem Absenden auszudrucken.